Körnerkissen – ein heilsames Hausmittel

17.05.2019 11:33

Wenn Sie wie ich neu zu Körnerkissen sind, dann werden Sie wahrscheinlich wissen wollen, was das man darunter versteht. Zum Beispiel, Weizenkornkissen sind schon lange im Handel erhältlich. Diese kann man in die Mikrowelle legen und als Wärmepack verwenden. 

In diesem Artikel geht es um mehr als nur die Weizenkornkissen. 

Die Füllung der Kissen, die hier besprochen werden bestehen aus Naturkörnern wie

  • Weizenfüllung
  • Leinsamen
  • Buchweizenschalen

Durch Ihre Natürlichkeit steigern diese Kissen die Durchblutung, sind aber zur gleichen Zeit Kälte- und Wärme speichernd. Abhängig davon, mit welchen Körnern das Kissen gefüllt ist, hat es einen angenehmen Duft. 

Es muss jedoch hervorgehoben werden, dass es der gesundheitliche Aspekt ist, der bei den Körner Kissen, der im Vordergrund steht. Es ist die Durchblutungsfördernde Eigenschaft dieser Kissen, welches die Genesung fördert. All unsere Produkte sind 100 % Bio!

Wann eigenen sich Körner Kissen

  • Rheumatische Beschwerden

Nicht nur hilft das Kissen Muskelbeschwerden vorzubeugen, es hilft auch Muskelverspannungen zu lösen.

  • Wärmespeicherung

Besonders Leinsamen enthalten einen hohen Fettgehalt. Diese Eigenschaft macht es möglich, Leinsamen zu einer hohen Temperatur zu erwärmen, was die Wärmespeicherung natürlich verlängert. Wann immer Sie das Körnerkissen als Wärmepack verwenden, bitter vergewissern Sie sich, dass es nicht zu heiß ist.

  • Multifunktional

Bis jetzt haben wir nur von den Wärmekissen gesprochen. Unsere Körnerkissenkönnen jedoch auch als Kältekissen, zum Beispiel, bei Sportverletzungen verwendet werden.

  • Auch im Kinderzimmer finden Körnerkissen Ihre Anwendung

Denken Sie dabei, an das Bettchen vorwärmen, Ohren- und Bauchschmerzen, Verkühlungen und vieles mehr.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.